read our

Privacy Policy

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN zum Ticketkauf der Moulin Rouge Musical Produktions GmbH

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: „AGB“) regeln die rechtliche Beziehung zwischen der Moulin Rouge Musical Produktions GmbH als Veranstalterin (im Folgenden: „Veranstalter“ oder MR – Musical Produktions GmbH) und der/dem Käufer(in)/Besucher(in) (im Folgenden nur „Besucher“) von Eintrittskarte(n) der Veranstaltung „Moulin Rouge – Das Musical“ (im Folgenden „Veranstaltung“) im Musical Dome in Köln (im Folgenden: „Theater“)
  2. Maßgeblich ist die jeweils bei Abschluss des Vertrages gültige Fassung der AGB.
  3. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte gelten diese AGB als vereinbart. Die jeweiligen AGB des Ticketingunternehmens sind vom Besucher zu beachten; im Zweifel und bei Widersprüchen gehen die vorliegenden AGB denjenigen des Ticketingunternehmens jedoch vor.
  4. Abweichende Bedingungen werden nicht Dies gilt auch, wenn der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprochen wird.
  5. Es besteht die Möglichkeit, diese AGB während des Bestellvorganges und vor Vertragsabschluss auszudrucken.

§ 2 Eintrittskartenkauf

  1. Die Eintrittskarten für die Veranstaltung sind über www.moulin-rouge-musical.de, an autorisierten Vorverkaufsstellen sowie an der Tages-/ Abendkasse des Theaters erhältlich.
  2. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen im Hinblick auf den Veranstaltungsbesuch ausschließlich zwischen dem Besucher und dem Veranstalter zustande.
  3. Der Besucher gibt ein Angebot auf Vertragsschluss ab, indem er auf das Feld „Bestellung bestätigen“ klickt. Erst mit Zusendung einer Auftragsnummer kommt der Vertrag zustande und steht unter der Bedingung vollständiger, fristgerechter Zahlung. Hiervon abweichend erfolgt die Annahme des Angebotes bei der Zahlung auf Rechnung oder bei SEPA-Lastschriften durch die Zusendung der Auftragsnummer.
  4. Mit dem Anklicken des Feldes „Bestellung bestätigen“ wird gleichzeitig das Ticketingunternehmen mit der Abwicklung des Erwerbs der Eintrittskarte(n) einschließlich der Zusendung derselben beauftragt.

§ 3 Weiterverkauf von Eintrittskarten

  1. Der gewerbliche Weiterverkauf von Eintrittskarten ist ebenso wie das Anbieten solcher Karten zum gewerblichen Weiterverkauf untersagt.
  2. Der private Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nur zu dem Originalpreis der jeweiligen Eintrittskarte zulässig.

§ 4 Beginn / Einlass

  1. Der Spielplan der Veranstaltung mit Anfangszeiten wird regelmäßig veröffentlicht. Für die Angaben auf der Website, auf Plakaten oder in anderen Veröffentlichungen kann keine Gewähr übernommen Änderungen bleiben vorbehalten. Aktuelle Änderungen werden auf der Webseite www.moulin-rouge-musical.de bekannt gegeben.
  2. Das Theater wird in der Regel eine Stunde vor Beginn der Vorstellung geöffnet.
  3. Dem Einlasspersonal ist eine gültige Eintrittskarte sowie bei ermäßigten Eintrittskarten der Berechtigungsausweis vorzuzeigen.
  4. Verspätete Besucher können erst in einer geeigneten Pause in den Zuschauerraum eingelassen Ein Anspruch auf einen Einlass vor der Pause besteht nicht. Bitte beachten Sie, dass einzelne Preiskategorien besondere Einlassbedingungen haben. Über diese können Sie sich vorab der Show unter www.moulin-rouge-musical.de in ihrer jeweils aktuellen Version informieren.
  5. Plätze für Rollstuhlfahrende stehen nur in begrenztem Umfang zur Verfügung. Rollstuhlfahrer müssen bereits beim Kauf der Eintrittskarte angeben, dass sie auf einen behindertengerechten Platz angewiesen Dabei besteht der Anspruch auf ein Ticket für eine Begleitperson pro Rollstuhlfahrerticket.

§ 5 Verhalten im Theater

  1. Es gilt die Hausordnung des Theaters.
  2. Das Rauchen in den Räumlichkeiten des Theaters ist untersagt. Dies gilt auch für die E-Zigaretten oder ähnliche Gegenstände, die Rauch erzeugen und damit zur Auslösung der Brandmeldeanlage führen können.
  3. Mobiltelefone und andere elektronische Kommunikations- und Informationsmittel sowie akustische Signalgeber aller Art sind im Zuschauerraum vollständig auszuschalten. Im Interesse anderer Besucher und des störungsfreien Verlaufs der Veranstaltungen ist der Inhaber des Hausrechts berechtigt, die Herausgabe solcher Geräte zu verlangen oder betreffende Besucher zum Verlassen der Vorstellung aufzufordern.
  4. Besucher, die den Ablauf der Veranstaltung stören oder andere Besucher belästigen, können aus der laufenden Veranstaltung verwiesen werden. Ebenso kann der Zutritt verweigert werden, wenn Anlass dazu besteht. Das Theater kann diesen Personen gegenüber, ohne Erstattung des Eintrittspreises, ein Hausverbot erlassen.
  5. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in das Theater ist gestattet, bitte beachten Sie, dass für einzelne Sitzplatzkategorien besondere Regeln gelten, die Sie stets unter www.moulin-rouge-musical.de einsehen können.
  6. Kameras und Aufnahmegeräte aller Art dürfen nicht mit in den Veranstaltungsraum genommen werden, sondern müssen an der Garderobe zur Aufbewahrung abgegeben werden.
  7. Glasbehälter, Dosen, Tonbandgeräte, sperrige Gegenstände, Kühltaschen,pyrotechnischen Gegenstände, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen dürfen nicht mitgebracht werden. Ebenso ist das Mitbringen von Tieren untersagt. Blindenhunde sind hiervon ausgenommen. Beachten Sie zudem § 8 und die geltende Garderobenpflicht im Saal. Das Theater darf die vorgenannten Gegenstände in Verwahrung und in Besitz zu nehmen. Bei Nichtbeachtung dieses Verbots kann die Person des Betriebsgeländes verwiesen werden.
  8. Die Hausordnung und die Anweisungen des Vorderhauspersonals sind zu beachten. Bei einer Missachtung kann – ungeachtet sonstiger Ansprüche – ein sofortiges Verlassen des Theaters angeordnet werden.
  9. Das Mitbringen von Kindern unter 3 Jahren in das Theater ist untersagt. Sollte dies missachtet werden, ist das Theater dazu berechtigt, das Kind und dessen zuständigen gesetzlichen Vertreter aus der Veranstaltung zu verweisen und ein Hausverbot auszusprechen. Eine Erstattung des Eintrittspreises erfolgt nicht.
  10. Bei Brand oder sonstiger Gefahrensituation haben die Besucher das Theater ohne Umwege sofort durch die gekennzeichneten Aus- und Notausgänge zu verlassen. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

§ 6 Zuweisung anderer Plätze

  1. Dem Besucher kann ein anderer als den mit der Eintrittskarte zugewiesenen Platz für die Veranstaltung zugewiesen werden, wenn nicht möglich ist, den auf der Eintrittskarte ausgewiesenen Platz zur Verfügung zu stellen, der ersatzweise zugewiesene Platz vergleichbar ist und es auf Gründen beruht, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat (z.B. Bauarbeiten).
  2. Der Veranstalter behält sich vor, dem Besucher auch aus sonstigen Gründen innerhalb der bestätigten Preiskategorie einen anderen Platz zuzuweisen.

§ 7 Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

  1. Jegliche Ton- und/oder Bildaufzeichnungen von Veranstaltungen durch Besucher sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Zuwiderhandlungen gegen dieses Verbot lösen Schadenersatzansprüche des Veranstalters und der mitwirkenden Künstler aus.
  2. Bei Zuwiderhandlungen sind der Veranstalter oder von ihm beauftragte Dritte befugt, die Geräte einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Vorstellung festgehalten sind, können vom Veranstalter oder von ihm beauftragten Dritten eingezogen und verwahrt werden. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der Löschung der Aufnahmen zugestimmt hat. Eine Sichtung oder Auswertung von uns beauftragten Dritten darf dabei nicht erfolgen.
  3. Der Veranstalter oder von ihm beauftragte Dritte sind berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Ton-/ Foto- und Filmaufnahmen der Besucher, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen (Recht am eigenen Bild), zu vervielfältigen, zu senden oder erstellen zu lassen, vervielfältigen zu lassen oder senden zu lassen, sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch.

§ 8 Garderobe

  1. Mäntel, schwere Jacken, Schirme, Koffer, Rucksäcke, Stöcke, Taschen größer als DIN A4, Fahrradhelme sowie Kameras/Aufnahmegeräte und ähnliche Gegenstände müssen an der Garderobe zur Aufbewahrung abgegeben Das Garderobenpersonal ist berechtigt, die Verwahrung für besonders wertvolle Gegenstände abzulehnen. Eine aktuelle Übersicht der abzugebenden Dinge entnehmen Sie bitte im Vorfeld der Show unter www.moulin-rouge-musical.com
  2. Der Veranstalter und das Theater haftet nach Ausgabe einer Garderobenmarke für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten. Die Haftung beschränkt sich auf den Zeitwert des hinterlegten Gegenstandes und beträgt höchstens 500,00 €. Der Verlust oder die Beschädigung von Garderobengegenständen sowie der Verlust einer Garderobenmarke müssen unverzüglich beim Garderobenpersonal gemeldet werden und werden dort dokumentiert.
  3. Abgegeben Gegenstände an der Garderobe werden nur an den Inhaber der Garderobenmarke wieder ausgehändigt. Bei Verlust der Garderobenmarke kann die Garderobe nur ausgehändigt werden, wenn der Besucher seine Berechtigung daran nachgewiesen oder glaubhaft gemacht hat.

§ 9 Rückgabe von Eintrittskarten, Änderungen oder Ausfall einer Veranstaltung

  1. Verkaufte Eintrittskarten werden grundsätzlich weder zurückgenommen noch umgetauscht. Für nicht besuchte Vorstellungen wird kein Ersatz geleistet.
  2. Besetzungsänderungen oder sonstige Änderungen des Vorstellungsablaufs berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten.
  3. Fällt eine Veranstaltung aus, wird der Kartenpreis erstattet. Darüberhinausgehende Ansprüche sind Insbesondere werden Hotel- und Reisekosten nicht erstattet.

§10 Option FlexTicket

  1. Die Option FlexTicket kann im Rahmen der Buchung eines Tickets kostenpflichtig zum jeweils gültigen Tarif für jedes einzelne Ticket ausgewählt werden.
  2. Die Buchung der Option FlexTicket berechtigt zum einmaligen Umtausch eines Tickets aus der jeweils selben Bestellung (aus demselben Auftrag) in ein neues Ticket.
  3. Der Umtausch erfolgt über ein Formular auf folgender Website: www.moulin-rouge-musical.de
  4. Flex-Tickets die bis einschließlich dem 31.05.22 erworben wurden, können bis 2 Tage vor dem gebuchten Vorstellungstag umgetauscht werden. Bei Erwerb eines Flex-Tickets ab dem 01.06.2022, besteht die Möglichkeit die gekauften Tickets bis 5 Tage (120 Stunden vor Vorstellungsbeginn) vor dem eigentlich gebuchten Vorstellungstag umzutauschen. Danach verfällt die Option FlexTicket ersatzlos.
  5. Der Umtausch kann in ein zum Zeitpunkt des Umtauschs verfügbares Ticket einer Produktion der Moulin Rouge Musical Produktions GmbH mit dem mindestens gleichen Wert erfolgen. Die Anzahl der Tickets darf sich dabei nicht verändern.
  6. Auf Wunsch und gegen Zuzahlung der Preisdifferenz kann auch ein höherwertiges Ticket erworben werden.
  7. Der Umtausch ist in Tickets zu nicht ermäßigten Preisen sowie ggf. zu ermäßigten Preisen für Senioren, Schüler, Azubi etc. möglich (falls regulär verfügbar), sofern der Wert des ursprünglich gebuchten Tickets nicht unterschritten wird und die Anzahl der Tickets insgesamt unverändert bleibt.
  8. Bereits erbrachte Leistungen wie z. B. Versandkosten sowie die Kosten für die FlexTicket-Option selbst werden nicht Für den Versand der neuen Tickets (nach Einlösung) werden die geltenden Versandgebühren fällig.
  9. Die Option FlexTicket berechtigt zum Umtausch in ein verfügbares Ticket zu den jeweils aktuell gültigen Eventuell im Rahmen des ursprünglichen Ticketkaufs gültige Preisvorteile (Rabatte, Preisnachlässe, Aktionen u.ä.) finden auf die neue Buchung keine Anwendung. Zusätzlich gebuchte Leistungen, z.B. ein Gastronomie- Paket, sind ebenfalls umbuchbar, sofern diese im selben Auftrag wie die Veranstaltungstickets gebucht wurden und in der neuen Wunschvorstellung verfügbar sind.
  10. Im Rahmen der neuen Buchung kann die Option FlexTicket erneut kostenpflichtig gebucht werden, sofern diese für die gewählte Vorstellung verfügbar ist.
  11. Die Option FlexTicket gilt ausschließlich für Eine Auszahlung des Kaufbetrags ohne Buchung eines neuen Tickets ist nicht möglich.
  12. Die Rückgabe des Tickets (Erstattung des Ticketpreises) ist ausgeschlossen.
  13. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Umtausch in Einzelfällen zu verweigern, sofern ein entsprechendes berechtigtes Interesse vorliegt.

§ 11 Haftungsbeschränkung

Für Schäden jeder Art, die ein Besucher in den Räumen des Theaters erleidet, haftet der Veranstalter und das Theater und deren Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Ansprüche aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

§ 12 Verbraucherwiderrufsrecht

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht gem. § 312g Abd.2 Satz 1 Nr. 9 BGB nicht, da es sich um eine Dienstleistung der Freizeitveranstaltung handelt.

§ 13 Datenschutzinformation

Mit dem Kauf einer Eintrittskarte entsteht eine Rechtsbeziehung des Kunden zum Ticketingunternehmen sowie zum Veranstalter. Aus diesem Grunde werden die Kundendaten bzgl. dieses Kaufs der Eintrittskarte sowohl vom Ticketingunternehmen als auch vom Veranstalter verarbeitet. Primärer Zweck der Verarbeitung der Kundendaten durch den Veranstalter ist die Erfüllung vertraglicher Ansprüche und die Abwicklung des mit dem Kunden bestehenden Vertrags. Die Telefonnummer und E-Mail-Adresse werden durch den Veranstalter weiterhin evtl. für Rückfragen und für die Zustellung von Bestätigungen benötigt. Darüber hinaus nutzt der Veranstalter die Kundendaten unter Umständen, um den Besucher über etwaige kurzfristige Änderungen zu informieren. Schließlich beabsichtigt der Veranstalter, die Daten einschließlich der E-Mail-Adresse evtl. ergänzend zu verarbeiten, um den Kunden stets aktuelle Informationen rund um das gebuchte Veranstaltungserlebnis und zu eigenen vergleichbaren oder ähnlichen Veranstaltungen und Aktionen zur Verfügung zu stellen. Die Kundendaten werden vom Veranstalter nicht gegen den erklärten Willen des Besuchers für Zwecke der Werbung verwandt. Es besteht ein jederzeitiges Widerspruchsrecht mit Wirkung für die Zukunft. Die Ausübung des Widerspruchsrechts hat keinen Einfluss auf die Rechte aus dem Kauf der Eintrittskarte(n). Soweit der Veranstalter die Informationen per E-Mail versendet, kann das Widerspruchsrecht durch Anklicken des in der E-Mail enthaltenen Abmelde-Links ausgeübt werden. Alternativ kann der Widerspruch gegen die Verwendung der Kundendaten durch den Veranstalter gerichtet werden an:

Moulin Rouge Musical Produktions GmbH Goldgasse 1 50668 Köln

Es entstehen hierfür nur die Übermittlungskosten nach den Basistarifen des jeweiligen Anbieters. Die vollständigen Datenschutzhinweise des Veranstalters finden Sie nachstehend. Ihre Rechte hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das Ticketingunternehmen können Sie diesem gegenüber ausüben. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Ticketingunternehmen, abrufbar unter www.ticketmaster.de/datenschutz.

§ 14 Streitbeilegungsverfahren

Der Veranstalter nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle teil.

§ 15 Schlussbestimmungen

  1. Auf Verträge findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland UN- Kaufrecht (CISG) kommt nicht zur Anwendung.
  2. Gerichtsstand ist der Sitz der Moulin Rouge Musical Produktions GmbH.
  3. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen dennoch Eine unwirksame Bestimmung soll durch eine Bestimmung ersetzt werden, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt.

(Stand: 22.03.2022)

DATENSCHUTZHINWEISE zum Ticketkauf der Moulin Rouge Musical Produktions GmbH

Wir, die Moulin Rouge Musical Produktions GmbH, Köln, (im Folgenden auch „wir“, „uns“) freuen uns als Veranstalter über Ihr Interesse an Eintrittskarten für die Veranstaltung „Moulin Rouge – Das Musical“ (im Folgenden „Veranstaltung“) im Musical Dome Köln (im Folgenden „Theater“). Dabei ist es uns – ebenso wie dem von uns beauftragten Ticketingunternehmen, Ticketmaster GmbH, dem Ticketingunternehmen für die Veranstaltung – wichtig, dass Sie wissen, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und wie wir diese schützen.

Wir verarbeiten Ihre Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) und den für uns geltenden landesspezifischen Ausführungsgesetzen. Unsere Datenschutzhinweise als Veranstalter finden sie nachstehend. Die Hinweise zur Datenverarbeitung durch das Ticketingunternehmen finden Sie unter https://www.ticketmaster.de/datenschutz.

Einige datenschutzrechtliche Begrifflichkeiten haben wir Ihnen für den Fall der Fälle ganz am Ende der Datenschutzhinweise noch einmal näher erläutert (vgl. § 12).

§ 1 Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter

Moulin Rouge Musical Produktions GmbH Goldgasse 1 50668 Köln

E-Mail: datenschutz@mehr-bb-entertainment.de Tel.: +49-211 7344-150 Fax: +49-211 7344-155

Datenschutzbeauftragter: atarax Unternehmensgruppe Luipold-Maier-Str. 7 D-91074 Herzogenaurach E-Mail: datenschutz@atarax.de

§ 2 Zweck der Datenverarbeitung

Im Verlauf der Buchung bis hin zum Kauf einer Eintrittskarte für die Veranstaltung werden personenbezogene Daten verarbeitet. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte entsteht zwischen Ihnen und dem Ticketingunternehmen einerseits sowie uns als Veranstalter andererseits eine Rechtsbeziehung.

Ihre personenbezogenen Daten (im Folgenden „Betroffenendaten“) werden dabei sowohl vom Ticketingunternehmen als auch durch uns als Veranstalter verarbeitet.

Primärer Zweck der Verarbeitung der Betroffenendaten durch uns als Veranstalter ist die Erfüllung vertraglicher Ansprüche und die Abwicklung des mit dem Kunden bestehenden Vertrags. Die Telefonnummer und E-Mail-Adresse werden durch uns weiterhin evtl. für Rückfragen und für die Zustellung von Bestätigungen benötigt. Darüber hinaus nutzen wir die Betroffenendaten unter Umständen, um über etwaige kurzfristige Änderungen zu informieren. Schließlich beabsichtigen wir, die Daten einschließlich der E-Mail-Adresse evtl. ergänzend zu verarbeiten, um stets aktuelle Informationen rund um das gebuchte Veranstaltungserlebnis und zu eigenen vergleichbaren oder ähnlichen Veranstaltungen und Aktionen zur Verfügung zu stellen. Die Betroffenendaten werden von uns nicht gegen den erklärten Willen des Betroffenen für Zwecke der Werbung verwandt. Es besteht ein jederzeitiges Widerspruchsrecht mit Wirkung für die Zukunft. Die Ausübung des Widerspruchsrechts hat keinen Einfluss auf die Rechte aus dem Kauf der Eintrittskarte(n). Soweit wir die Informationen per E-Mail versendet, kann das Widerspruchsrecht durch Anklicken des in der E-Mail enthaltenen Abmelde-Links ausgeübt werden. Alternativ kann der Widerspruch gegen die Verwendung der Betroffenendaten durch den Veranstalter gerichtet werden an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten. Es entstehen hierfür nur die Übermittlungskosten nach den Basistarifen des jeweiligen Anbieters. Die Rechtsgrundlagen für die vorstehenden Nutzungen ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen in Art. 6 Datenschutz- Grundverordnung.

Soweit Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, stellt auch dies eine Rechtsgrundlage dar. Vor Erteilung der Einwilligung klären wir Sie über den Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung und über Ihr Widerrufsrecht auf. Mehr zu den Rechtsgrundlagen erfahren Sie auch unter nachstehendem § 4.

§ 3 Erfassung von Daten

Die Webseite zur Buchung der Eintrittskarten erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in Logfiles des Servers gespeichert. Wegen der Einzelheiten dieser Erfassung in den Systemen des Ticketingunternehmens verweisen wir Sie zur Vermeidung von Wiederholungen auf dessen oben verlinkte Datenschutzhinweise.

Zur Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Vertrages verarbeiten wir folgende Daten:

  • Anrede
  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum
  • Lieferanschrift
  • Rechnungsanschrift
  • E-Mail-Adresse

Daten, die zulässigerweise aus anderen Quellen verarbeitet werden dürfen im Rahmen der Einholung von Einwilligungen für Marketing-Newsletter (unten § 5) verarbeiten wir folgende Daten:

  • Name, Vorname
  • E-Mail-Adresse
  • Anrede

§ 4 Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung; Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung ergeben sich insbesondere aus Art. 6 DSGVO. Wir verwenden Ihre Daten zur Geschäftsanbahnung, zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten, zur Durchführung des Vertragsverhältnisses, zum Anbieten von Produkten und Dienstleistungen sowie zur Stärkung der Kundenbeziehung, was auch Analysen zu Marketingzwecken und Direktwerbung beinhalten kann. Beispielsweise ist die Verarbeitung personenbezogener Daten gesetzlich vorgeschrieben im Bereich der Steuervorschriften (gesetzliche Verpflichtung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit c)), teilweise kann sich deren Notwendigkeit auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b). Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen kann sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich, vertraglich oder aus sonstigen Gründen vorgeschrieben oder erlaubt ist. Sollte sich die Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a) iVm Art.7 DS-GVO) auch auf die Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten beziehen, werden wir Sie in der Einwilligung ausdrücklich darauf hinweisen, Art. 88 Abs. 1 DSGVO. Eine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten i.S.v. Art. 9 Absatz 1 DSGVO erfolgt nur dann, wenn dies aufgrund rechtlicher Vorschriften erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Verarbeitung überwiegt, Art. 88 Abs. 1 DSGVO. Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus, im Rahmen der Interessenabwägung gemäß Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO, zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele hierfür sind:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit des IT-Betriebes unseres Unternehmens
  • Verhinderung oder Verfolgung von Straftaten
  • Zur Stärkung der Kundenbeziehungen (z.B. Zufriedenheitsumfragen, Direktwerbung)
  • Zu Marketingzwecken bei Bestandskunden (z.B. Personalisierung/Selektion von Angeboten)

§ 5 Einwilligung in die Zusendung von Werbung (z.B. E-Mail-Newsletter über Events)

Im Rahmen der Buchung wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, eine Einwilligung in die Zusendung aktueller News zu Events, von Angeboten und Sonderaktionen, durch elektronische Nachrichten der Unternehmen der Mehr-BB Unternehmensgruppe zu erteilen (z.B. via E-Mail, SMS etc.). Eine Liste aller Unternehmen der Mehr-BB Unternehmensgruppe finden Sie unter http://www.mehr.de/impressum/. Hinsichtlich der Daten für den Newsletterversand agieren die Unternehmen der Mehr-BB Unternehmensgruppe als gemeinsame Verantwortliche im Sinne von Art. 26 DS-GVO. Bei der Bestellung des Newsletters wird zumindest die E-Mail Adresse und – je nach freiwilliger Angabe der betroffenen Person – zusätzlich der Vor- und/oder Nachname erhoben. Die Erhebung und Verarbeitung der E-Mail-Adresse des Nutzers verfolgt den Zweck, den Newsletter zustellen zu können. Die Erhebung und Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs verfolgt den Zweck, einen Missbrauch unseres Newsletters oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. An die von der betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt- In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat. Bei der Anmeldung zum Newsletter wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können, und dient deshalb der rechtlichen Absicherung der für die Verarbeitung Verantwortlichen. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand der Newsletter der Mehr-BB Unternehmensgruppe verwendet. Ferner können Abonnenten des Newsletters per E- Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Falle von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter- Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der Mehr-BB Unternehmensgruppe (http://www.mehr.de/impressum/). Das Abonnement der Newsletter kann durch die betroffene Person jederzeit ganz oder teilweise gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogenen Daten, die die betroffene Person uns für den Newsletterversand erteilt hat, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufes der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf der Internetseite vom Newsletterversand abzumelden, für unseren Newsletter eine E-Mail an datenschutz@mehr-bb-entertainment.de zu schreiben oder dies den für die Verarbeitung gemeinsam Verantwortlichen auf andere Weise, idealerweise unter den in vorstehendem § 1 genannten Kontaktdaten mitzuteilen. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch zur Folge, dass wir Ihnen keinen Newsletter zur Verfügung stellen können.

§ 6 Newsletter-Tracking

Die Newsletter der Mehr-BB Unternehmensgruppe enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei- Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolg von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels können die Unternehmen der Mehr-BB Unternehmensgruppe erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten werden von den für die Verarbeitung der gemeinsam Verantwortlichen gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessenten der betroffenen Personen anzupassen. Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte außerhalb der Mehr-BB Unternehmensgruppe weitergegeben. Nach einem etwaigen Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von den für die Verarbeitung gemeinsam Verantwortlichen gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deuten die Unternehmen der Mehr-BB Unternehmensgruppe automatisch als Widerruf.

§ 7 Verwendung von Cookies, Social Media Funktionalitäten, Analytics etc.

Wegen der Verwendung von Cookies, Social Media Funktionalitäten, Analytics und ähnlichen datenschutzrechtlich relevanten Technologien auf den Webseiten des Ticketingunternehmens können Sie sich in der oben angegebenen Datenschutzerklärung des Ticketingunternehmens näher informieren.

§ 8 Onlineangebote bei Kindern

Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln bzw. eine Einwilligungserklärung abgeben. Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte dazu auffordern, an den Online-Aktivitäten und -Interessen ihrer Kinder aktiv teilzunehmen.

§ 9 Betroffenenrechte

Nachstehend finden Sie eine Übersicht der Ihnen zustehenden Rechte als betroffene Person. Diese Rechte sind in den Art. 15 – 22 DS-GVO normiert und umfassen insbesondere:

  • das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO),
  • das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO),
  • das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO),
  • das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO),
  • das Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung (Art. 21 DSGVO).

Um diese Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an: datenschutz@mehr- bb-entertainment.de oder teilen Sie dies den für die Verarbeitung gemeinsam Verantwortlichen auf andere Weise mit, idealerweise unter den in vorstehendem § 1 genannten Kontaktdaten. Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu.

§ 10 Widerspruchsrechte

Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit Widerspruchsrechten folgendes: Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, haben Sie das Recht, dieser Datenverarbeitung jederzeit ohne Angaben von Gründen zu widersprechen. Dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht (Art. 21 DS-GVO). Wenn Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch ist kostenlos und kann formfrei erfolgen, möglichst an: datenschutz@mehr-bb-entertainment.de oder teilen Sie dies den für die Verarbeitung gemeinsam Verantwortlichen auf andere Weise mit, idealerweise unter den in vorstehendem § 1 genannten Kontaktdaten. Für den Fall, dass wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

§ 11 Automatisierte Einzelfallentscheidungen

Wir nutzen keine rein automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung.

§ 12 Begriffsbestimmungen

Die gemeinsame Datenschutzerklärung der AKA Group Limited, die ESMS GmbH Entertainment Sales & Marketing Solutions und die Mehr-BB-Entertainment GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern:

    • Personenbezogene Daten Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
 
    • Betroffene Person Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von den für die gemeinsame Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
 
    • Verarbeitung Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
 
    • Profiling Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass die personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich wirtschaftlicher Lage, persönlicher Vorlieben, Interessen, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
 
    • Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedsstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Rechts der Mitgliedsstaaten vorgesehen werden.
 
    • Dritter Dritter (außerhalb der Mehr-BB Unternehmensgruppe (http://www.mehr.de/impressum/) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dessen Auftragsverarbeitern und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder etwaiger Auftragsverarbeiter befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
 
  • Einwilligung Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

(Stand: 22.03.2022)